++Bitte beachtet die Terminänderungen der Tanz AG Kooperation AEG-TSK++

Kooperation von TSK und AEG gewinnt Förderpreis des TNW

Seit Beginn des neuen Schuljahres 2016/2017 freut sich der Tanzsportkreis Sankt Augustin e.V. über die Kooperation mit dem ansässigen Albert-Einstein-Gymnasium in Sankt Augustin. Ins Leben gerufen wurde diese Zusammenarbeit durch die Lehrkräfte Ilka Bendisch und Thomas Bachran und die Vereinstrainerin Katharina Winters-Ohle. Beide Lehrer, ehemalige Turniertänzer, hatten in der Vergangenheit schon Kurse zum Thema Tanz in der Schule geleitet. Der Tanzsportkreis Sankt Augustin war wiederum schon länger auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Nachwuchsgewinnung.
Der Projektkurs „Let’s Dance Ballroom!“, angeboten für die 11. Jahrgangsstufe am AEG, dient dazu, grundlegende und teilweise vertiefende Kenntnisse über Bewegungsabläufe zur Musik im Gesellschaftstanz zu erarbeiten. Der Verein stellt zu diesem Zweck nicht nur seine Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern bietet auch ein exklusives Training bei den Profitrainern des Vereins Martin Schurz, Sofia Bogdanova und Oliver Rehder. Alle drei Trainer haben bis vor Kurzem noch selbst auf internationalen Turnieren getanzt und vermitteln den sechs Schülerinnen und zwei Schülern die Feinheiten der Technik in den lateinamerikanischen und den Standardtänzen. Im Sinne eines „equality dance“ lernt möglichst jeder sowohl die Damen- als auch die Herrenschritte. Das ist eine große, doch gern angenommene Herausforderung.
Der Kurs ist dankbar für den außerschulischen Lernort TSK: Die Schülerinnen und Schüler schauen sich immer wieder die Fotos an den Wänden an und kommen darüber ins Gespräch. Sie erproben Figuren auch an der Stange und beobachten in kleinen Pausen „die richtigen Tänzer“ im Nachbarraum, die – faszinierend – auf dieselbe Musik z. B. Rumba und Slowfox oder Jive und Quickstep üben.
Zwei Höhepunkte stehen dem Projektkurs bis zu den Sommerferien nun noch bevor. Am 18. März besuchen die Schülerinnen und Schüler die deutsche Meisterschaft in den lateinamerikanischen Tänzen in der Rhein-Sieg-Halle in Siegburg, um sich dort ein paar Tricks von den Profis abzuschauen. Am 13. Mai 2017 wird der Kurs dann selbst am landesweiten Mannschaftswettbewerb „Tanzende Schulen“ in Bochum teilnehmen. Neben den Pflichttänzen Langsamer Walzer, ChaChaCha und Jive ist dort noch ein Wahltanz aus Tango, Wiener Walzer, Slowfoxtrott, Quickstep, Samba, Rumba, Paso Doble oder Disco-Fox zu präsentieren. Gewertet werden die besten drei Paare jeder Mannschaft. Man darf die Daumen drücken!
Mit ihrem Konzept haben TSK und AEG einen der vom Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen ausgelobten Förderpreise für die Kooperation von Vereinen mit Schulen „SchuKo“ gewonnen: Diese finanzielle Unterstützung von 200 € fließt direkt wieder in den laufenden Kurs, so dass nun auch schon die Fahrtkosten zum Wettbewerb gesichert sind.
Verein und Schule würden sich freuen, wenn das bisher so erfolgreiche Projekt auch im kommenden Schuljahr fortgeführt werden könnte.

 

KWO (12.02.2017)